2018 - Nordsee ( Wilhelmshaven )

Dauer der Tour: 2 Tage
Gesamtstrecke: 823 km
gefahrene Kilometer mit dem Motorrad: 823

Eine Motorradtour zur Nordsee ? Gibt es da überhaupt Kurven ?

Zugegeben …. in südlichen Gefilden gibt es mehr gebogene Straßen, aber dennoch hat die Region im Norden Deutschlands einiges zu bieten !

1. Tag "Essen -> Wilhelmshaven" 406 Kilometer
Essen -> Bottrop -> Ochtrup -> Lingen -> Meppen -> Papenburg -> Emden -> Greetsiel -> Norden -> Bensersiel -> Neuharlingersiel -> Hooksiel -> Wilhelmshaven

Eigentlich wollten wir an diesem Wochenende eine 3-Tages-Tour in den Thüringer Wald machen, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Dieses Mal in Form einer neuen Küche zu der wir uns kurzfristig entschieden haben und die auf Ihren Aufbau wartet. Als Kompromiss gab es dann eben eine Tour in den Norden, aber es war wirklich mehr als nur eine Notlösung.

Nach einer kurzen Fahrt auf der A31 ging es über kleinere und größere Straßen durchs Emsland. In Lingen folgte dann direkt an der Ems die erste größere Pause des Tages. Eine tolle Landschaft, besser kann das Wochenende kaum beginnen.

Weiter ging es gen Norden, vorbei an der bekannten Meyer-Werft in Papenburg bis hin zum Emdener Außenhafen. Mit dem Motorrad mitten durchs Hafengebiet zu fahren hat schon was, eine wohl nahezu einzigartige Gelegenheit in Deutschland.

Eine Pause im Fischerdorf Hooksiel ist natürlich Pflicht. Eine kleine Promenade lädt zum Flanieren ein, alternativ kann man den Fischern bei ihrer Arbeit zuschauen. Für uns war es Zeit weiterzufahren, wir näherten uns unserem Zielort Wilhelmshaven.
Vorher ging es aber noch die komplette Nordseeküste entlang, direkt unterhalb des Deichs zu fahren war schon ein interessantes Erlebnis. In Wilhelmshaven ließen wir dann den Tag bei dem ein oder anderen Kaltgetränk ausklingen.

2. Tag "Wilhelmshaven -> Essen" 417 Kilometer
Wilhelmshaven -> Varel -> Butjadingen -> Nordenham -> Brake -> Bad Zwischenahn -> Sögel -> Meppen -> Bottrop -> Essen

Kurz vor Zehn starteten wir unsere Motoren und wir machten uns auf den Weg in Richtung Jadebusen.

Der Jadebusen ist eine etwa 190 qkm große Bucht zwischen den ostfriesischen Inseln und der Unterweser. Die wichtigsten Städte sind Wilhelmshaven und Varel, und genau da war unsere erste Station. Der kleine Hafen von Varel war die optimale Location für ein paar schöne Bilder mit den Bikes.

Entlang der Küste kamen wir zum nächsten interessanten Aussichtspunkt – dem Leuchtfeuer Preußeneck bei Butjadingen. Der Leuchtturm wurde 1962 erbaut und 2017 renoviert. Er diente den Seefahren als Orientierungspunkt für Wilhelmshaven.

Wir orientierten uns auch weiter und über Nordenham und Brake verließen wir so langsam die nördliche Region.

Die nächste größere Pause machten wir bei Bad Zwischenahn am Meer im Landkreis Ammerland. Auch hier könnte man problemlos einige Tage verbringen, nicht umsonst spricht man von der „Perle des Ammerlandes“.

Da morgen ein normaler Arbeitstag war mussten wir leider den Heimweg antreten. Es ging nun noch knapp 90 Kilometer quer durch Niedersachsen bevor wir dann bei Meppen die A31 zum schnellen Heimkommen nutzten.

Insgesamt blickten wir auf ein tolles Wochenende zurück. Perfektes Wetter, launige 823 Kilometer quer durch Norddeutschland und richtig gutes Essen in Wilhelmshaven - das schreit nach einer Wiederholung !!!